Über uns

Über das Haus der Jugend

Ein offenes Haus für junge Menschen

Das Haus der Jugend wird in Wittlich seit dem Jahr 1984 betrieben und hat vielfältige Wechsel der Generationen und Kulturen begleitet. Mit Rahmenbedingungen, welche sich ändern, wie z. B. die Besucherstruktur, Altersgruppen, Nationalitäten und Bedarfslagen der Jugendlichen, hat das Haus der Jugend auch seine Angebote und seine personelle Ausstattung verändert. Immer aber ist es ein ganztägig offenes Haus für junge Menschen in Wittlich, eine Jugendfreizeiteinrichtung, die zu offenen Treffen, Kontakten und Geselligkeit einlädt. Zudem erwartet das Haus seine Besucher mit umfangreichen Angeboten aus den Bereichen der Musik und des Sports, des Werkens und Spielens, der Kunst und der Medienarbeit und vielem mehr. Die Programme reichen vom Konzert-Event und der Ferienfreizeit in Großgruppen über Workshops und Kurse für Kleingruppen bis zum beratenden Einzelgespräch und der Elternarbeit. Angeleitet werden diese Programme durch erfahrene pädagogische Fachkräfte, die in gewissen Arbeitsbereichen aber auch Honorarkräfte, Praktikanten und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zum Einsatz bringen. Die Angebotspalette zwischen den Polen Freizeitgestaltung und Sozialarbeit erstreckt sich u. a. auf geschlechtsspezifische Jungen- und Mädchenarbeit, geeignete Angebote für Kinder, Erlebnispädagogik, Hilfen bei der Berufsfindung und Qualifizierungsmaßnahmen für arbeitslose Jugendliche. Stets ist dabei das wichtigste Ziel, die Entwicklung junger Menschen zu fördern, Benachteiligungen abbauen zu helfen und präventiv zu wirken. Den unmittelbaren Rahmen des Hauses überschreitend, dient diese Einrichtung auch der Vernetzung der jugendpflegerischen Institutionen in Wittlich, der Bereitstellung von Ressourcen für Vereine und Verbände und der Förderung der Jugendarbeit in den Stadtteilen. Seine günstige Lage im Stadtkern und seine konzeptionelle Ausrichtung machen das Haus der Jugend zu einem Zentrum der Jugendarbeit für die Stadt Wittlich und das Umfeld.

Die Angebote des Hauses der Jugend richten sich an alle Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 6 bis 27 Jahren. Junge Menschen aller Sozialschichten, Bildungsgruppen und Nationalitäten werden gleichermaßen angesprochen, die Jugendarbeit des Hauses ist überparteilich und überkonfessionell ausgerichtet.

Der „Offene Bereich“

Der größte Raum (10m x 11m) im Erdgeschoss bildet das Herzstück des Hauses. Ausgestattet mit einer Sofaecke, Tischen und Stühlen, einer Theke, Großspielgeräten (Kicker, Tischtennis, Billardtisch) unterschiedlichen Gesellschaftsspielen und aktuellen Printmedien bietet er eine einladende Infrastruktur für Mädchen und Jungen. Die offene Struktur stellt den Besuchern ein niedrigschwelliges Angebot zur Verfügung, dass ohne besondere Anforderung kostenfrei genutzt werden kann.

Der große Raum wird auch für Veranstaltungen aller Art bis zu einer Publikumsstärke von 200 Personen genutzt.
Angeschlossen an den zentralen Raum ist eine gut ausgestattete

Küche

die von den Besuchern jederzeit genutzt werden kann und für Koch- und Backprojekte sowie zur Zubereitung mitgebrachter Verpflegung dient. Die Küche wird auch oft als Rückzugsraum genutzt.
Im offenen Bereich integriert befindet sich der

PC/Internetraum

An insgesamt 3 PC-Plätzen können die Besucher im Internet surfen, spielen, Hausaufgaben erledigen, Bewerbungen schreiben, Bilder bearbeiten, usw. Die Nutzung des Internets kostenlos, da viele Kinder und Jugendliche, die die Rechner benutzen, kaum über finanzielle Mittel verfügen. Andere wiederum nutzen ihre eigenen Laptops, Tabletts sowie Smartphones über unsere Internetverbindung.
Ebenfalls im Erdgeschoss befindet sich das

Büro

dass im Tagesverlauf neben den anfallenden Verwaltungsarbeiten auch als zentraler Anlaufpunkt dient.
Komplettiert wird der offene Bereich durch angeschlossene

  • barrierefreie Sanitäranlagen und einen
  • Technikraum

Gruppenräume

Im ersten Stock des Hauses befinden sich 7 Räume unterschiedlicher Größe (zwischen 12qm und 50qm), die für verschiedene Angebote auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten genutzt werden.

Werkräume

Im Keller befinden sich 2 Werkräume, die in 2014 grundsaniert wurden und von unterschiedlichen Gruppen, Eigeninitiativen und für Workshops genutzt worden sind.

Proberäume

Ebenfalls im Keller sind 2 Proberäume eingerichtet, die täglich von mehreren Musikprojekten in Anspruch genommen werden.

X