Willkommen im Haus der Jugend Wittlich

April 2017

Keine Veranstaltungen

Mai 2017

5Mai16:00Repair-Café

5Mai19:00- 22:00Handicap-Disco

31Mai15:00Theater: "Der Superwurm" (Stadtbücherei Wittlich)Stadtbücherei Wittlich

Über uns

Das Haus der Jugend ist bereits seit 1998 das Zuhause neben Eurem Zuhause. Meet & Greet mit Euren Freunden, Veranstaltungen und Betreuung sind hier an der Tagesordnung. Erfahrt jetzt mehr über uns…

Über das Haus der Jugend

Unser Angebot

Ob Tanz-, Koch- oder Sprachkurse, Puppentheater, Schauspielunterricht, Hip Hop Meetings oder Betreuung: Das Haus der Jugend heißt Euch willkommen! Erfahrt mehr über unser Angebot.

Alle Angebote ansehen

  • Kurfürstenstr. 3, 54516 Wittlich
  • Mo., Mi. und Do.: 13:00 bis 20:00 Uhr
    Di.: 13:00 bis 17:00 Uhr, Fr.: 13:00 bis 21:00 Uhr
HDJ Wittlich Blog

Stadtteilbüro / Jugendraum Bombogen

Musik, das Klappern des Kickers und der Billardkugeln, Duft nach süßen Waffeln oder scharfen Tortillas, im Jugendraum Bombogen ist immer etwas los. Er bietet die Möglichkeit, Freunde zu treffen und die vorhandenen Spiele und Angebote zu nutzen. Besonders beliebt ist das Tischtennis Spielen auf den beiden vom SFC Bombogen zur Verfügung gestellten Tischtennisplatten.

Außerdem gibt es Informations- und Beratungsangebote z.B. über Sexualität und Verhütung oder über Berufsfindung und Bewerbung, auch Hilfe bei Hausaufgaben oder Bewerbungsschreiben.

In den Schulferien werden Ausflüge und besondere Projekte und Workshops angeboten, z. B. Graffiti, Breakdance oder kreatives Gestalten. Da die Projekte oft aus Landesprogrammen gefördert werden (z.B. „Integration durch Sport“ – vom Sportbund oder „Jedem Kind seine Kunst“) sind die Angebote sehr preisgünstig oder sogar kostenlos.

Der Jugendraum wurde im ehemaligen Tabakschuppen von Bombogen im Jahr 2005 eingerichtet. Er ist eine Einrichtung der Stadt Wittlich. Der Jugendraum ist ein offener Jugendtreff mit dem Ziel der Förderung der Entwicklung von jungen Menschen und der Integration unterschiedlicher Gruppen von Jugendlichen durch offene Jugendarbeit.

Aber nicht nur der offene Jugendtreff ist im ehemaligen Tabakschuppen untergebracht. Unter dem Stichwort „Stadtteilmanagement“ gibt es eine große Vielfalt an Angeboten für jedes Alter. Z.B. eine wöchentliche Eltern – Kind – Gruppe, Sport für muslimische Frauen, Proben der Jungmusiker des Musikvereins, Treffen der Alterskameraden der Feuerwehr, Yoga, Veranstaltungen der Landfrauen, Kinderkleiderbörsen, Kochkurse, Angebote zum Weltfrauentag, Vorträge zu verschiedenen Sachthemen. Oft sind es Kooperationsprojekte mit den örtlichen Vereinen und Institutionen. Auch die Ortsbeiratssitzungen und teilweise die Mitgliederversammlungen der Vereine finden im Tabakschuppen statt.

Die Vernetzung mit allen Gruppen im Stadtteil spielt eine wichtige Rolle. So wird der Tabakschuppen immer mehr zu einem Kontakt- und Begegnungszentrum unter dem Motto „Jung und Alt vereint im Tabakschuppen“.

Die beiden Mitarbeiter Monika Schmid und Daniel Scharfbillig beraten auch gerne bei Problemen in Erziehung, Familie, Schule… oder mit Anträgen und Formularen. Bei Bedarf kommen Sie einfach während der Öffnungszeiten des Jugendraums vorbei. Entweder kann Ihnen direkt geholfen werden oder Sie werden an eine geeignete Stelle weitervermittelt.

Der Tabakschuppen soll über den offenen Jugendtreff hinaus ein Ort der Begegnung für alle sein.

Die Räume werden zwar nicht privat vermietet, aber Gruppen aus Vereinen und Initiativen sind jederzeit willkommen, Ideen werden gerne gemeinsam umgesetzt.

Informationen über aktuelle Veranstaltungen finden Sie in der Wittlicher Rundschau.

X