Willkommen im Haus der Jugend Wittlich

August 2017

Keine Veranstaltungen

September 2017

1Sep16:00Repair-Café

1Sep19:00- 22:00Handicap-Disco

Über uns

Das Haus der Jugend ist bereits seit 1998 das Zuhause neben Eurem Zuhause. Meet & Greet mit Euren Freunden, Veranstaltungen und Betreuung sind hier an der Tagesordnung. Erfahrt jetzt mehr über uns…

Über das Haus der Jugend

Unser Angebot

Ob Tanz-, Koch- oder Sprachkurse, Puppentheater, Schauspielunterricht, Hip Hop Meetings oder Betreuung: Das Haus der Jugend heißt Euch willkommen! Erfahrt mehr über unser Angebot.

Alle Angebote ansehen

  • Kurfürstenstr. 3, 54516 Wittlich
  • Mo., Mi. und Do.: 13:00 bis 20:00 Uhr
    Di.: 13:00 bis 17:00 Uhr, Fr.: 13:00 bis 21:00 Uhr
HDJ Wittlich Blog

Musik, das Klappern des Kickers und der Billardkugeln, Duft nach süßen Waffeln oder scharfen Tortillas, im Jugendraum Bombogen ist immer etwas los. Er bietet die Möglichkeit, Freunde zu treffen und die vorhandenen Spiele und Angebote zu nutzen. Besonders beliebt ist das Tischtennis Spielen auf den beiden vom SFC Bombogen zur Verfügung gestellten Tischtennisplatten.
Die beiden Mitarbeiter Monika Schmid und Daniel Scharfbillig sind als Bezugspersonen für die Jugendlichen jederzeit ansprechbar für alles, was die Jugendlichen beschäftigt.

In den Schulferien werden Ausflüge und besondere Projekte und Workshops angeboten. Da die Projekte oft aus Landesprogrammen gefördert werden (z.B. „Integration durch Sport“ – vom Sportbund oder „Jedem Kind seine Kunst“) sind die Angebote sehr preisgünstig oder sogar kostenlos.
Der Jugendraum wurde im ehemaligen Tabakschuppen von Bombogen im Jahr 2005 eingerichtet. Er ist eine Einrichtung der Stadt Wittlich. Der Jugendraum ist ein offener Jugendtreff mit dem Ziel der Förderung der Entwicklung von jungen Menschen und der Integration unterschiedlicher Gruppen von Jugendlichen durch offene Jugendarbeit.

Aber nicht nur der offene Jugendtreff ist im ehemaligen Tabakschuppen untergebracht. Unter dem Stichwort „Stadtteilmanagement“ gibt es eine große Vielfalt an Angeboten für jedes Alter z.B. Proben der Jungmusiker des Musikvereins, Treffen der Alterskameraden der Feuerwehr, Veranstaltungen der Landfrauen, Vorträge zu verschiedenen Sachthemen, Pilates des SFC Bombogen, internationale Kochnachmittage. Oft sind es Kooperationsprojekte mit den örtlichen Vereinen und Institutionen.
Auch die Ortsbeiratssitzungen und teilweise die Mitgliederversammlungen der Vereine finden im Tabakschuppen statt.
Die Vernetzung mit allen Gruppen im Stadtteil spielt eine wichtige Rolle. So wird der Tabakschuppen immer mehr zu einem Kontakt- und Begegnungszentrum unter dem Motto „Jung und Alt vereint im Tabakschuppen“.
Die beiden Mitarbeiter Monika Schmid und Daniel Scharfbillig beraten auch gerne bei Problemen in Erziehung, Familie, Schule… oder mit Anträgen und Formularen. Bei Bedarf kommen Sie einfach während der Öffnungszeiten des Jugendraums vorbei. Entweder kann Ihnen direkt geholfen werden oder Sie werden an eine geeignete Stelle weitervermittelt.
Der Tabakschuppen soll über den offenen Jugendtreff hinaus ein Ort der Begegnung für alle sein.
Die Räume werden zwar nicht privat vermietet, aber Gruppen aus Vereinen und Initiativen sind jederzeit willkommen, Ideen werden gerne gemeinsam umgesetzt.
Informationen über aktuelle Veranstaltungen finden Sie in der Wittlicher Rundschau.

Öffnungszeiten des offenen Jugendtreffs:

Montag bis Freitag von 16 bis 19 Uhr

Der Jugendraum Dorf wird derzeit von einigen Jugendlichen aus Dorf, aber auch aus den anderen Stadtteilen, genutzt. Es gibt keine festen Termine, es wird einfach nachgefragt wer spontan Zeit hat oder es werden im Vorhinein größere Treffen geplant. Zusammen wird dann gekocht, gekickert, gelacht und gespielt. Im Sommer sind wir oft draußen unterwegs, veranstalten Wasserschlachten oder genießen einfach zusammen die Sonne und unterhalten uns über alles mögliche. Außerdem übernachten wir inzwischen fast ein mal im Monat zusammen im Jugendraum, schauen einen Film, hören Musik und bereiten gemeinsam Abendessen, Snacks und Frühstück vor.

Den Jugendraum gibt es schon sehr lange. Im ehemaligen Feuerwehrhaus haben wir einen großen Raum mit vielen Sitzgelegenheiten, einen Kicker, einen Billardtisch und mehrere Tischtennisplatten zur Verfügung. Außerdem haben wir eine Küche, in der wir oft gemeinsam kochen.

Für den Sommer sind weitere Aktionen geplant. So nehmen wir zum Beispiel gemeinsam am Dreck-Weg-Tag oder der Jugendsammelwoche teil.

Wir freuen uns immer über neue Gesichter. Wenn auch du mal Lust hast vorbei zu kommen, melde dich einfach bei Jule Scholtes (auf Facebook oder jule.scholtes@gmail.com).

X